Anfang | << | 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 | >> | Ende
Darf ein Unternehmen Zahlungen trotz nicht erbrachter Leistung einbehalten, so unterfallen diese der Umsatzsteuerpflicht.
Bundesfinanzhof, Urteil vom 15.09.2011
Auch ein Leiharbeitnehmer, der nur bei einer Entleiherfirma eingesetzt wird, kann die Fahrtkosten in voller Höhe steuerlich geltend machen und muss sich nicht mit der geringeren Entfernungspauschale zufrieden geben.
Finanzgericht Münster, Urteil vom 11.10.2011
Auch wenn etwas ohne Kosten erlangt wird, können in diesem Zusammenhang anfallenden Nebenkosten steuerlich geltend gemacht werden.
Finanzgericht Münster, Urteil vom 25.10.2011
Falsche Daten und Softwarefehler führen zum Chaos bei der anstehenden Umstellung des Lohnsteuerabzugsverfahrens.
Das Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz enthält eine Vielzahl von Gesetzesänderungen im Steuerrecht.
Die Bundesländer haben eine Liste von Vorschlägen präsentiert, die die Steuervereinfachung weiter vorantreiben soll.
Das jetzt beschlossene Steuervereinfachungsgesetz 2011 enthält viele kleinere Vereinfachungen im Steuerrecht sowie die Abschaffung der Signaturpflicht für elektronische Rechnungen.
Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass ein Arbeitnehmer maximal eine regelmäßige Arbeitsstätte haben kann.
Die Finanzverwaltung gibt weitere Details zum elektronischen Lohnsteuerabzugsverfahren bekannt, das 2012 eingeführt wird.
Die Kosten einer Geburtstagsfeier in Verbindung mit einem Firmenjubiläum unterliegen dem sogenannten Aufteilungs- und Abzugsverbot.
Finanzgericht Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16.02.2011
 
drms-wnkl 2014-04-20 drtm-bns 2014-04-20