Anfang | << | 16 17 18 19 20 [21] 22 23 24 25 26 | >> | Ende
Aufgrund der Gleichbehandlung von dienstlichen und privaten Übernachtungen hat das Oberverwaltungsgericht die Kölner Bettensteuer für unwirksam erklärt.
Oberverwaltungsgericht Münster, Urteil vom 23.01.2013
Ein neues Gesetz bringt neben einer Haftungsbeschränkung für ehrenamtliche Vereinsmitglieder Änderungen im Steuerrecht, insbesondere die Erhöhung der Übungsleiterpauschale.
Die Länder haben jetzt einen Entwurf für das bereits seit längerem geplante Steuervereinfachungsgesetz vorgelegt.
Arbeitgeberrabatte für Angestellte unterliegen nur insoweit der Lohnsteuer, wie sie fremden Dritten gewährte Rabatte übersteigen.
Bundesfinanzhof, Urteil vom 26.07.2012
Bei einer mindestens eine Woche dauernden Auswärtstätigkeit können private Telefonkosten ausnahmsweise als Werbungskosten steuerliche geltend gemacht werden.
Bundesfinanzhof, Urteil vom 05.07.2012
Die Höhe der im Rahmen einer Veranstaltung anfallenden Umsatzsteuer bemisst sich an dem künstlerischen Charakter des Events.
Finanzgericht Berlin-Brandenburg, Urteil vom 09.08.2012
Befindet sich der Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit nicht in einem häuslichen Arbeitszimmer, so können die hierfür anfallenden Kosten auch nicht als Sonderbetriebsausgaben geltend gemacht werde.
Finanzgericht Düsseldorf, Urteil vom 05.09.2012
Eine Medikamentenabgabe im Rahmen einer ambulante Chemotherapie zählt zu den einheitlichen Krankenhausleistungen und unterliegt dementsprechend nicht der Pflicht zur Abführung der Körperschaftssteuer.
Finanzgericht Münster, Urteil vom 24.10.2012
Mit der Frage, wann unentgeltliche Mahlzeiten im Betrieb als geldwerte Vorteile anzusehen sind und damit eine Lohnsteuerpflicht begründen, hatte sich das Schleswig-Holsteinische Finanzgericht auseinanderzusetzen.
Finanzgericht Schleswig-Holstein, Urteil vom 23.01.2012
Der Bundesrat hat mehreren großen Steuergesetzen vorerst die Zustimmung verweigert, darunter das Jahressteuergesetz 2013.
 
drms-wnkl 2015-07-08 drtm-bns 2015-07-08